Die letzten tage

Meine progressive Ausstellung "Kunst in Corona-Zeiten" geht dem Ende entgegen.

Es hat sich viel verändert im Verlauf der letzten 3 Wochen.

Gedanken, Gefühle - Austausch weitestgehend über das Telefon, wenig direkter Kontakt, und doch nicht das Gefühl, allein zu sein. Dank dafür an meinen Partner, meine Familie, meine Freunde.

Die Arbeit in den Schulen und in meinen Kunstkursen fehlt mir. Aber die "frei" gewordene Zeit konnte ich für meine Homepage, die Sichtung meiner Werke und das Erschaffen neuer Bilder nutzen.

Die fehlende "Zerstreuung" durch Kontaktsperre, durch fehlende Arbeitseinsätze und durch fehlendes Freizeitangebot gibt einem auch die Chance zur Ruhe zu kommen, sich auf sich selbst zu besinnen und vielleicht etwas Demut zu erlangen.

Ungeachtet dessen bleiben auch sorgenvolle Gedanken und Fragen zur weiteren Zukunft.

Passend hierzu habe ich einen Auftrag für ein weiteres Bild zum Thema "Reise ins Ungewisse" erhalten, welches ich nun, da es fertig ist, auch hier zeigen möchten.


Tag 26 / 28.4.2020


Reise ins Ungewisse 2

Acryl auf Papier, 42 x 60 cm

 

Ein weiteres Bild zum Thema "Reise ins Ungewisse".

In der Nebeneinanderstellung mit dem 1. Bild (siehe Tag 7) eine Erweiterung in ein größeres Format, mehr Konzentriertheit und mehr Verdichtung.


Preis 300 € , verkauft

50% gehen an die Lebenshilfe Germersheim/Wörth